Frauen machen mindestens die Hälfte der Bevölkerung aus und bringen sich ehrenamtlich sehr engagiert ein. Wenn es um Entscheidungen geht, sind sie meistens nicht entsprechend beteiligt. Das liegt auch daran, dass zu wenige Frauen kandidieren.

Selbst im Wahljahr 2020 stehen bei der CSU und den Freien Wählern nur fünf Frauen, der Freien Wählervereinigung sogar nur drei Frauen auf den Listen. Rühmliche Ausnahme  die ÖDP, welche zwölf Frauen von zwanzig Personen  auf der Liste stehen hat. 

Bis zur Gründung der Frauenliste Wallersdorf e.V. im Jahre 2001, waren seit dem zweiten Weltkrieg nur zwei Frauen -Gertraud Habersbrunner und Claudia Seewald im Gemeinderat vertreten. Durch die FL bekamen Frauen in den restlichen Listen bessere Plätze und es wurde vermehrt um Kandidatinnen geworben. 2002 wurden schließlich mit Ingrid Ast (FL), Ulrike Mayerhofer (FL) als Nachrückerin für sie Lisa Wax (FL), Claudia Seewald (FWV) und Irene Waas (CSU) vier Frauen in den Gemeinderat gewählt.

2008 wurden mit Ingrid Ast (FL), Lisa Wax (Ödp), Irene Waas (CSU) und Gudrun Zollner (CSU) ebenfalls wieder nur vier Frauen für die ehrenvolle Aufgabe gewählt.

2014 war erfreulicher in Bezug auf den Frauenanteil. Mit Ingrid Ast (FL), Susanne Unger (FL), Lisa Wax (Ödp), Irmgard Friedberger (FWG), Irene Waas (CSU) und MdB a.D.. Gudrun Zollner (CSU) sind sechs Frauen in den Gemeinderat eingezogen. 33,33% Frauenanteil ist viel mehr als in den meisten Kommunen aber der Weg bis 50% ist noch weit.

Die Gemeinderätinnen der FL

Ingrid Ast ist seit 2002 im Gemeinderat und seit 2008 auch im Kreistag für die Ödp/Aktive Bürger aktiv. Sie ist zudem Mitglied des Bauausschusses. Im Kreistag ist sie im Rechnungsprüfungsausschuss und Vertreterin im Jugendkreistag.

Susanne Unger ist seit 2014 Gemeinderätin.
Sie ist Jugendbeauftragte und Mitglied des Rechnungsprüfungsausschusses.
Durch die Mitarbeit der Mitglieder der Frauenliste ist die Arbeit breiter aufgestellt. Die Mitglieder der Frauenliste tragen ständig die Wünsche der BürgerInnen an ihre Gemeinderätinnen heran und machen Verbesserungsvorschläge.

 

Menü schließen