Frauenliste feiert ihre Kreisrätin
Wahlfeier - Foto: Gabriele Schedlbauer

Frauenliste feiert ihre Kreisrätin

Ingrid Ast Kreisrätin

Am Samstag den 8.3.08 trafen sich die Kandidatinnen der Frauenliste, um ihren gemeinsamen Einsatz bei der Kommunalwahl zu feiern. Mit einem Blumenstrauß gratulierten die beiden Stellvertreterinnen Elisabeth Zauner und Petra Wagner der neu gewählten Kreisrätin Ingrid Ast und wünschten ihr viel Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe. Die Wallersdorfer Wähler folgten auch dem Aufruf der Frauenliste, bei der Kreistagswahl listenübergreifend die örtlichen Kandidaten zu wählen, so dass insgesamt sieben Kreisräte aus Wallersdorf in den Kreistag Einzug halten konnten. Dieses hervorragende Ergebnis ist auch der Aufklärungsarbeit der Frauenliste zu verdanken. Der Vergleich mit Eichendorf, die Anzahl der Kreisräte betreffend, trug Früchte. Jetzt kann man davon ausgehen, dass die Wallersdorfer Interessen viel stärker auf Kreisebene vertreten werden als in den letzten sechs Jahren.

Anschließend wurde der Ausgang der Gemeinderatswahlen ausführlich diskutiert. Ingrid Ast ist wieder in diesem Gremium vertreten. Eine zweite Markträtin der Frauenliste scheiterte an lediglich 8 Stimmen. Dadurch wird ersichtlich, dass jede einzelne Stimme zählt. Auffallend ist, dass besonders die CSU-Kandidaten vom Listenkreuz profitiert haben. So erhielt jeder CSU –Kandidat z. B. ca. 170 Stimmen über das Listenkreuz und zusätzlich gab es für diese Liste 170 Wähler, die kumulierten. Die FL erhielt im Vergleich dazu lediglich 34 Listenkreuzstimmen.

Leider spiegelt sich das soziale Engagement der Frauenliste im Wahlergebnis nicht wider. Die aktiven Frauen werden aber nach wie vor ihre Tatkraft für Aktionen zur Unterstützung und Förderung der Kinder und Senioren in allen Ortsteilen des Marktes Wallersdorf einsetzen. So wurde bereits beschlossen, sich wieder am Ferienprogramm 2008 mit sehr attraktiven Veranstaltungen zu beteiligen. Außerdem gibt es konkrete Pläne, die Seniorenarbeit zu verstärken.

Auf dem politischen Sektor wird die Frauenliste weiter versuchen, das Interesse der Frauen an den gesellschafts-, bildungs- und kommunalpolitischen Themen zu wecken.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen